Für den diesjährigen Otto-Reusch-Pokalkampf …

…starteten wir ein Pilotprojekt.

Der Tag begann mit einem reichhaltigen Brunch Buffet. Jeder steuerte etwas dazu bei, sodass von süß über herzhaft, von kalt über warm keine Wünsche offen blieben.

Nach dieser ersten Stärkung begaben sich alle zum sportlichen Teil mit dem Hund auf den Platz. Hier wurden 3 verschiedene Parcours aufgebaut, die Hund und Mensch auf unterschiedliche Weise forderten. Nach einer kurzen Begehung des ersten Parcours und Erklärung der einzelnen Stationen, wagte sich das erste Team an die auf Geschicklichkeit ausgelegten Hindernisse. Wackelige Untergründe, Stangen überlaufen, Bällebad und in großen Höhen auf dem Steg. Alle Teams meisterten diesen Parcours auf ganz individuelle Art.

Nach diesem ersten aufregenden und spaßigen Teil ging es zur nächsten Stärkung ins Vereinsheim. Bei gemütlichem beisammen sein und interessanten Gesprächen wurde das Buffet weiter geplündert. Mit vollem Bauch hieß es dann wieder Hunde holen und ab auf den Platz. Die nächsten beiden Parcours standen an. Begonnen wurde mit einem Parcours bei dem der Hund durch verschiedene Reize abgelenkt wurde. Es musste ein Meer aus Spielzeug und Plastikflaschen durchquert werden, ein Vorhang aus Flatterbändern bezwungen und zum Höhepunkt ein Slalom um verschiedene Leckereien durchlaufen werden, von dem keines gefressen werden durfte.

Nach dieser Anstrengung durfte sich nun am Spaß-Parcours ausgetobt werden. Eine lange Bahn mit verschiedenen Hindernissen aus den Sportbereichen THS und Agility bildete den Abschluss auf dem Platz. Den Abschluss des Tages gab es mit einer Siegerehrung und dem Überreichen des Ott-Resch Pokals an die Gewinnerin Elke Hirsch, die mit ihrem Hund Lasko in den Parcours am meisten Punkte hat sammeln können.

Posted by Susanne